Die Überraschung des Sommers!

Komet C/2020 F3 Neowise im Juli

Der erst am 27. März 2020 durch das Weltraumteleskop WISE entdeckte Komet C/2020 F3 sorgt nun für Schlagzeilen, da er Anfang Juli zu einem lohnenswerten Beobachtungsobjekt wurde und nun sogar mit bloßem Auge gesehen werden kann.

In dem Video erklärt Ihnen unser Mitglied Tobias Feigel alles wichtige rund um den Kometen und dessen Beobachtung:

Update vom 18.07.2020

Wie kann ich selbst den Kometen beobachten?

Der Komet ist derzeit nur noch schwer mit bloßem Auge zu erkennen, da seine Helligkeit bereits deutlich abgenommen hat. Zusätzlich behindert der zunehmende Mond die Beobachtung. Wer es dennoch versuchen möchte, sollte am Abend nach Einbruch der Dämmerung in Richtung Nordwest blicken:

Aufsuchkarte des Kometen am Abendhimmel

Hier finden Sie auch eine Aufsuchkarte, mit deren Hilfe Sie den Komet noch auffinden können:

Aufsuchkarte zum Download: C2020F3-Aufsuchkarte-Abend.pdf

Was benötige ich für die Beobachtung?

Es empfiehlt sich die Verwendung eines Fernglases mit großem Objektivdurchmesser, also z. B. ein 7x50 oder 10x50. Wer ein solches besitzt, kann natürlich auch ein Großfernglas wie z. B. 25x100 einsetzen. Dies jedoch dann unbedingt mit Stativ! Ach ja, gutes Wetter wäre auch noch wichtig...

Wie fotografiere ich den Kometen?

Auch das ist inzwischen nicht mehr so einfach: Da der Komet schwächer wird und daher mit bloßem Auge nur noch schwer zu finden ist, kann die Einstellung der Kamera schwierig werden. Wer es dennoch versuchen will, sollte folgendes beachten: Kamera auf ein Stativ anbringen, und je nach Himmelshelligkeit mehrere Sekunden belichten. Damit sollte der Komet sich noch fotografisch ablichten lassen! Allerdings kann das scharfstellen unter dunklem Himmel etwas schwierig werden. Daher am Besten manuell auf ein beleuchtetes Objekt wie eine Straßenlaterne oder den Mond fokussieren und die Einstellungen dann so belassen.

In der Morgendämmerung Tobias Feigel den Komet in Bad Berneck ablichten:

Animation des Kometen am Morgenhimmel

Daniel Völkel fotografierte in der Nacht vom 11. auf den 12. Juli diese Aufnahme des Kometen:

Der Komet mit dem Teleskop aufgenommen

Wie wird das Wetter?

Hier die Übersicht über die aktuellen Wetterbedingungen. Je kleiner der Wert in der Spalte "Clouds" umso bessere Chancen den Kometen zu sehen!